Schwangerschaft und Chiropraktik

Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens und deren Auswirkungen

Eine Subluxation (Fehlstellung) an irgendeiner Stelle der Wirbelsäule, egal in welchem Lebensabschnitt, ist nicht ideal, vor allem dann nicht, wenn Du deinen Körper in Balance und Ordnung halten willst. Wie Du wahrscheinlich weisst, ist dein Nervensystem der Hauptverantwortliche für alle Körperfunktionen, und wir wollen, dass es auf allen Wegen funktioniert.

 

Unsere Nerven sind die Boten zwischen den verschiedenen Teilen unseres Körpers, sie leiten die Signale weiter, die unserem Herzen sagen, dass es pumpen soll, und unseren Augen, dass sie sich konzentrieren sollen. Eine Subluxation liegt vor, wenn sich ein Gelenk nicht richtig bewegt, wodurch die Übertragung von Nervensignalen gestört wird und sich negativ auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirkt.

 

Eine Subluxation des Beckens in der Schwangerschaft ist sicherlich keine gute Sache. In unserer modernen westlichen Welt kommt es jedoch häufig vor, weil wir häufiger und länger sitzen, als es für unseren Körper vorgesehen ist. Wir führen ein verrücktes, hektisches Leben und erledigen vieles im Vorbeigehen. 

Die moderne Mutter ist mit extrem vielen Herausforderungen aus Job und Haushalt konfrontiert. 


Hier einige der Gründe für das Auftreten von Subluxationen in der Schwangerschaft

- Hormonelle Veränderungen und Veränderungen der stützenden Strukturen, die die Gelenke schlaff machen (Hormon Relaxin)

 

- Frühere körperliche Traumata oder Unfälle, die nicht korrigiert wurden und die Biomechanik des Beckens verändert haben

 

- Gewichtszunahme

 

- Schlechte Körperhaltung und zuviel Sitzen im Büro

 

- Faktoren des Lebensstils und des Bewegungsumfangs

 

- Unterschiedliche Beckentypen und deren Reaktion auf Stressfaktoren

 

- Anzahl der Schwangerschaften und der Zustand der Beckenmuskulatur

 

- Du hast schon ein Kind und betreust dieses, trägst es herum und schleppst den Einkauf nach Hause